Erfahrungsberichte zum e-motion

Der e-motion M15 von Alber im Praxistest:
Kleiner Anschub, große Wirkung

Der Zusatzantrieb e-motion M15 von Alber kombiniert die Aktivität seines Benutzers mit der Fortbewegung durch Motorenunterstützung – eine raffinierte Technologie, die man mit einem Augenzwinkern als den Hybridantrieb für Rollstühle bezeichnen könnte. HANDICAP stellt Ihnen die neue e-motion-Generation vor.

Alber e-motion M15
Kraftverstärkender Zusatzantrieb

Kann man als Nutzer eines „klassischen“ E-Rollis einen Bericht über die Erfahrungen mit einem manuellen Rollstuhl mit kraftverstärkendem Zusatzantrieb schreiben?

Diese Frage stellte sich mir, als ich die Möglichkeit bekam einen Alber e-motion M15 Antrieb zu „testen“. Die Schwierigkeit schien mir dabei zu sein, dass ich mangels Armkraft ein „lausiger“ Aktiv-Rolli-Fahrer bin und deshalb die Vor- und Nachteile eines derartigen Antriebs gar nicht wirklich bewerten könne.

Andererseits ist diese Art von Antrieb ja gerade für Leute mit Muskelschwächen höchst interessant. Nach einigem Hin- und Her beschloss ich dann, das Angebot anzunehmen und mir den e-motion M15 während eines Reha-Aufenthalts näher anzusehen. Es zeigte sich schnell, dass dies ein weiser Entschluss war, waren doch die zurückzulegenden Wege innerhalb der Reha-Einrichtung sehr sehr lang, - mit Hilfe der Zusatzantriebe aber easy zu bewältigen.

Was Nutzer zum e-motion sagen:

 

Ich war sehr froh, dass mich der neue e-motion M25 auf meiner Teneriffa Reise begleitet hat. Ich konnte die Berge und Hügel problemlos mit dem e-motion meistern und über 20 km am Stück zurücklegen. Mein Fazit: Akku-Reichweite und Power sind optimal. 

K. D. Herzog Deutscher Rollstuhl-Sportverband (DRS RolliKids)
 
 

Der M25 ist klasse: feinfühlig und intuitiver zu bedienen, optisch sehr ansprechend, ein gut durchdachtes Hilfsmittel. Die dazugehörige App ist prima, liefert lauter schöne Extras (z.B. Anzeige Akkustand und gefahrene Kilometer). Was für mich aber den Vogel abschießt, ist die Cruise-Funktion. Am vergangenen Wochenende war ich nun zum allerersten Mal seit über 7 Jahren eine größere Strecke alleine unterwegs - ohne fremde Hilfe. Ich habe meine Freiheit zurück!

Sabine B. aus Mainz